Der Name Unterbäch leitet sich von den zwei Bergbächen her, wobei "unter" hier in der Bedeutung von "zwischen" zu verstehen ist. Entsprechend hat es im Ort zahlreiche wassergetriebene, mechanische Anlagen gehabt: Säge, Schmieden, Walke etc.

Erstmals erwähnt wird Unterbäch um 1280.
Die erste Kirche wurde 1558 geweiht und der heutige Bau stammt von 1675 und 1775, der prächtige Altar von Ritz von 1697. (4) 


Die Strasse nach Visp wurde 1936 erstellt, die Luftseilbahn 1950, die Sesselbahn 1954. (3)

Die Unterbächner sind bekannt für ihren Mut und waren der Zeit oft voraus:

  • Sigismund von Unterbäch schrieb das erste Geschichtsbuch über das Wallis, führte im Unterricht das Fächersystem ein und plädierte als fortschrittlicher Provinzial für eine breitere Verwendung der Muttersprache.
  • Weitsichtige Errichtung von vier Wasserkraftwerken zur Energiegewinnung.
  • Pioniere und Pionierinnen des Frauenstimmrechts:

Als erster Ort der Schweiz, gewährte die Gemeinde Unterbäch am 3. März 1957 ihren Bürgerinnen das Stimmrecht – gegen den Willen des Kantons und der Landesregierung!
Eine mutige Pioniertat, von welcher sogar The New York Times und Der Spiegel berichteten. Entsprechend gilt Unterbäch als das
Rütli der Schweizer Frau.

 

Jubiläum 2017: 60 Jahre Frauenstimmrecht:
Blick online
Radio Rottu

Porträt im Lokalfernsehen vom 6. April 2017

Walliser Jahrbuch 2018

 

Das Familienepos "Am Schattenberg" des Walliser Autors Otto Zumoberhaus, gewährt einen Einblick in das nicht immer einfache Leben in der Region zwischen 1870 und 2000.

 

Heute hat die auf 1250 m.ü.M. liegende Gemeinde 400 Einwohner (330 Stimmberechtigte), 170 Erst- und 400 Zweitwohnungen (70%), ein VOLG-Lebensmittelgeschäft mit Post, Restaurants und 4 Hotels, Kantonalbank und Bancomat. Die Elektrizität wird lokal in vier Werken mit Wasserkraft gewonnen, auch für die Luftseilbahn und den Sessellift. Im Winter wird Strom zugekauft.

 

Die Luftseilbahn fährt am WE immer um '25 mit Anschluss nach Visp und Bern, um '00 mit Anschluss nach Leuk und Sierre; unter der Woche alle 30 Minuten.